Moskau sendet wieder…

Seit anderthalb Jahren habe ich keine Beiträge für dieses Blog mehr geliefert. Warum?
Weil ich weggezogen bin? Nein, ich lebe weiterhin in Moskau. Weil sich mein First-Lady-Status geändert hat? Ebenfalls nein: Meine Frau hat weiterhin ihren Job in Moskau, und das Office 2010 Clé ist der Grund, weshalb ich ausgerechnet hier lebe.
Aber was war dann der Grund? Das Klima? Die Menschen? Weil es gefährlich ist, hier zu leben? Weil es verboten ist, ein Blog zu schreiben?

Weiterlesen …

Reise in meinem Zimmer nach Moskau (2)

Der Titel ist geschwindelt, aber nur ein bisschen. Ich sitze nicht in meinem Zimmer, sondern im Novotel in Accra. In dessen Lobby gibt es nicht nur guten Espresso und annehmbare Croissants, sondern auch den schnellsten Internet-Zugang in – vermutlich – ganz Ghana, und das gratis. Ideal dafür, den Weg von Accra nach Moskau übers das Internet zu planen. Was gar nicht so einfach ist, wie sich letztens herausgestellt hat und sich nun wieder erneut bestätigt.

Weiterlesen …

Reise in meinem Zimmer nach Moskau

Dass Co-Blogger Markus am Bodensee weilte, unserer ehemaligen gemeinsamen Heimat, weckte Erinnerungen. An herrliche Partys, lukullische Kochabende, Sundowner auf den zwei Terrassen unserer WG, kurz: an eine schöne Zeit. Wie wäre es, fragte ich mich heute Morgen, wenn ich auf einen Sprung vorbei nach Moskau käme. Und weil ich gerade nichts Besseres zu tun hatte, plante ich die Route mit dem Auto.

Weiterlesen …