Das Firstladiesblog –
jetzt auch als Buch

Kaum sitze ich ein paar Jahre in Afrika und schreibe in meinem Blog so vor mich hin, schon schaut eine Literaturagentin per E-Mail vorbei und will ein Buch von mir.

Etwas mehr als ein Jahr später speichere ich ein letztes Mal ab, warte ein paar Monate und halte Dank eines Besuches aus Deutschland das erste, frischgedruckte Exemplar in Händen.

Auf der gemeinsamen Reise schleppe ich es in seinem Original-DHL-Umschlag durch ganz Kenia und komme erst auf der letzten Etappe – am Strand des Indischen Ozeans – dazu, mich dem Schmöker so richtig zu widmen.

Hier also ist das Firstladiesblog in Buchform: „Damenprogramm – Nichts für schwache Männer“. Es enthält viele wahre Geschichten und einige erfundene, solche, die schon auf die eine oder andere Art im Blog zu lesen waren neben anderen, bisher nicht erzählten.

Und falls mich jemand danach fragen sollte, sage ich schon jetzt: Ich bin der letzte, der Realität und Fiktion hier auseinanderzuhalten kann.

PS: Wer es kaufen möchte (als Taschenbuch oder ebook), bitte in die nächste Buchhandlung gehen oder bei Amazon bestellen: http://goo.gl/hlPs3L

Wer etwas zu den Geschichten sagen will, aber keine Lust auf die – zugegeben – etwas umständliche Anmeldung hier hat, dem sei die Facebook-Seite empfohlen: facebook.com/firstladiesblog.

Früher war alles besser

Zwei Wecker, eine Meinung: Wir bleiben einfach liegen. Bevor es hier weiter geht, erst einmal ein Geständnis: Ich bin eigentlich gar keine echte Firstlady mehr. Statt einfach nur gut auszusehen und meiner Frau das Leben zu erleichtern, arbeite ich seit einer Weile wieder ein wenig. An sich ist das nicht schlecht, wären da nicht Synchronisationsprobleme bei der morgendlichen Aufstehroutine.

Weiterlesen …